Sie sind hier: Startseite » Software » Web to Date 8.0

Dienste rund um web to date 8.0

Konzentrieren Sie sich auf den Inhalt

Mit Web to Date 8.0 lassen sich mit denkbar geringem Aufwand repräsentative Internet-Präsenzen erstellen. 2000 attraktive Design-Varianten sowie direkt einsetzbare Vorlagen machen den Einstieg einfach und können leicht auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Die vielseitigen Funktionsmodule ermöglichen es dem Anwender, seinen Internetauftritt sehr attraktiv und abwechslungsreich zu gestalten und jederzeit aktuell zu halten.
Professionelle Websites ohne HTMLKenntnisse selbst erstellen und jederzeit leicht pflegen oder erweitern.

Screenshots

Einen Auszug der Vielfalt an Präsentationsfunktionen können Sie hier sehen.

Für wen ist Web to Date 8.0 gedacht

  • Kleine und mittlere Unternehmen und Dienstleister, die sich und ihre Angebote im Netz professionell präsentieren möchten.
  • Vereine, Schulen und andere Institutionen, die das Internet als preiswerte und effektive Form der Selbstdarstellung nutzen.
  • Privatpersonen, insbesondere Hobbyisten und Sammler, die eine professionelle Möglichkeit suchen, sich und ihre Hobbys darzustellen.

Die wichtigsten Funktionen

  • Einrichtungsassistenten, z. B. zumA npassen von Designs und Plugins
  • Über 2000 flexible Design-Vorlagen mit beliebigen Farbvarianten
  • Erstellung mobiler Websites für PDAs, Handhelds und Handys
  • Wasserzeichen zum Schutz von Bildern
  • Vorschaltseiten-Editor mit vielen Designvorlagen
  • Favicons für die Adressleiste des Browsers
  • Integration von Metatags zum Optimieren des Suchmaschinenrankings
  • ColorCatcher, zur leichten Übernahme von Farben
  • Podcast veröffentlichen
  • Chat mit bis zu 32 Benutzern
  • Live-Support für Webseitenbesucher
  • Event-Countdown
  • Interaktive und dynamische Tabellen
  • FAQ
  • Blog-Modul
  • Termindarstellung und Aufgabenliste
  • Kommentarmöglichkeiten für Website-Besucher
  • Gästebuch
  • Vielfältige Foto-Galerien
  • Volltextsuche
  • Dynamische Synchronisation mit Word-Dokumenten
  • Problemlose Einbettung externer Skripte
  • RSS Reader und Publisher
  • Flash-Video
  • Unterstützung von Google Maps & Sitemaps
  • Zeitstrahl-Modul
  • Mehrspaltigkeit
  • und vieles mehr.....

Weitere Features

2000 Designvarianten
Das neue Web to Date 8.0 enthält ca. 2000 Designvarianten.
40 neue Branchenvorlagen
Es werden ca. 40 neue Einrichtungsassistenten zur Verfügung stehen, um den Nutzern den Einstieg in web to date 8.0 zu erleichtern.
Web 2.0 Feedback
Austausch- und Kommentarmöglichkeiten zwischen Seitenbetreiber und Leser gehören derzeit zu den zentralen Internet-Trends. Mit dem neuen Feature Web 2.0-Feedback kann der Betreiber den Besuchern seiner website ermöglichen, zu jeder Einzelseite Kommentare zu schreiben (optional auch moderiert).
Mehrspaltigkeit
In web to date 8.0 ist erstmals möglich den klassischen Text-Absatz mehrspaltig zu gliedern. Dadurch lässt der Editor von web to date deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten zu. Ein Automatikmodus hilft dem Anwender, die Textinhalte auf mehrere Spalten gleichmäßig zu verteilen.
Leuchttisch
Das Modul „Leuchttisch“ bietet dem Nutzer eine weitere attraktive Möglichkeit, seine Fotos zu präsentieren. Die neue Funktion ermöglicht eine optimierte tabellarische Präsentation von Fotos sowie – als besonderen Clou – eine elegante Möglichkeit, einzelne Bilder vergrößert zu betrachten. Klickt der Website-Nutzer auf eines der Bilder, öffnet sich eine größere Version des Bildes. Zugleich wird der Hintergrund effektvoll ausgeblendet. Diese Form der Bilddarstellung hat in seiner schlichten Schönheit den Look & Feel des Web 2.0 mitgeprägt.
Bildzoom
Neuer Bildabsatztyp mit integrierter Lupenfunktion. Im Normalzustand sieht der Sitebesucher ein Bild mit nebenstehendem Text. Fährt er mit der Maus über das Bild, aktiviert sich eine Lupenfunktion. Der aktuell ausgewählte Bildausschnitt wird neben dem Originalbild vergrößert dargestellt.
Diashow
Effektvolle Diashow mit schönen Übergängen zwischen den Bildern; die Anzeige- Intervalle für Bilder lassen sich ebenso definieren wie die Art des Bildübergangs; optional lässt sich die Diashow auch mit Musik unterlegen.
Zeitstrahl-Modul
Neue Darstellungsform, die sich z. B. gut für die ansprechender Präsentation einer Firmenhistorie oder eines Reiseablaufs eignet. Der Anwender kann die Ereignisse auf einem Zeitstrahl platzieren (in Text und Bild). Der Betrachter kann innerhalb der Timeline scrollen oder optional konkrete Ereignisse anspringen.
FactBox
Die FactBox ermöglicht zum einen die Realisierung mehrspaltiger Aufzählungen. Zum anderen erlaubt sie dem Anwender, Aufzählungen über eine Reiterfunktion attraktiv zu gliedern. Das geschieht dynamisch und damit im Look & Feel des Web 2.0. Viele Darstellungs- und Sortierungsmöglichkeiten stellen sicher, dass der Website-Ersteller das Feature sehr vielseitig und flexibel einsetzen kann.
Flash-Player / Erweiterung des Absatzes „Medienclip“
Der Absatz Medienclip wird um einige praktische Funktionen erweitert, z. B. die Möglichkeit die Kontrollelemente des jeweiligen Players ein- bzw. auszublenden, oder das Video automatisch starten zu lassen. Darüber hinaus wird es mit dem Flash-Video einen neuen Video-Typ geben, der auch als Grundlage für die Videogalerie dient. Über einen Flash-Player wird so ein Stück zeitgemäße Web 2.0-Optik wie man sie aus YouTube etc. kennt in web to date implementiert.
Audio- und Video-Charts
Bislang konnte web to date nur ein Video pro Absatz abspielen. Das neue Modul erlaubt nun die Präsentation mehrerer Flash-Videos in Form einer attraktiven Auswahlliste (Playlist). Jedes Video kann mit einem Vorschaubild, Überschrift und Kurztext versehen werden. Ähnlich wie beim Feature Video-Charts können hier in Form einer Auswahlliste (Playlist) mehrere Audiodateien präsentiert und ausgewählt werden. Es ist hier ebenfalls möglich, den Audio-Dateien eine Grafik zuzuordnen.
Google Sitemaps
Automatisierte Erstellung von Sitemaps nach Google-Spezifikationen, um die Website für die Suchmaschine zu optimieren.
Einbindung von Google Maps
Zeigt den Standort des Betreibers bzw. eine Umgebungskarte an. Die Google-Technologie wird so konfortabel angeboten, dass der Anwender sie mit wenigen Mausklicks in seine Website integrieren kann.
YouTube
Erlaubt es, Videos aus YouTube verblüffend einfach in die eigene Website zu integrieren. Die Farbe des Players lässt sich an das Design der Website anpassen.
Externes Element HTML & PHP
Die Einbindbarkeit von externen HTML- und PHP-Codes ist mit web to date 6.0 deutlich einfacher geworden. Benötigte externe Dateien (z. B. Java-Scripts, Bildeoder Flash-Dateien) werden von web to date künftig automatisch mit hochgeladen. Dies bedeutet gerade für den unerfahrenen Anwender einen deutlichen Zugewinn an Möglichkeiten.
Erweiterung des Formular-Absatzes
Der Betreiber kann den Besuchern seiner Website künftig ermöglichen, über ein Formular auch Dateien hochzuladen (z.B. Bild, PDF o.ä.). Außerdem ist jetzt auch der Formular-Absatz mit einem Capture-Spamschutz ausgestattet.
Erweiterung des Tabellen-Absatzes
Der Nutzer kann die Breite der Tabellenspalten nun per Drag & Drop definieren und linksbündig, zentriert oder rechtsbündig ausrichten.
Erweiterung des Vorschaltseiten-Editors
Der Vorschaltseiten-Editor erhält in web to date 8.0 ebenfalls viele neue Funktionen. Mit dem neuen Element-Typ „Flash-Animation“ ist es nun möglich, Flash- Animationen in die Vorschaltseite einzufügen; hierzu muss die Flash-Datei vom Anwender lediglich ausgewählt werden; das Erstellen des HTML-Codes und den Upload der Datei übernimmt web to date automatisch. Außerdem wird die Größe der Flash-Animation automatisch dem zur Verfügung stehenden Platz angepasst. Zu den neuen Funktionen zählt außerdem die Einführung von Seitenumbrüchen zur besseren Gestaltung von Text-Elementen. 20 neue Designs enthalten neue Vorlagen für die unterschiedlichsten Formen von Vorschaltseiten und sind fix und fertig einsetzbar.
Neue Farbwahlwahl-Funktionen
Im Bereich „Farbwahl“ erhält der Nutzer eine Reihe neuer Funktionen, die ihm die Auswahl passender Farben deutlich erleichtern. So bietet ihm das System zu einer frei auswählbaren Basisfarbe automatisch drei dazu optimal passende, harmonische Farbtöne an. Weitere Neuerungen sind z. B. die Möglichkeit, komplette Farbpaletten auszuwählen, die Eingabemöglichkeit von HEX-Werten bzw. die Integration des ColorCatchers.
Umstellung des Dialogs „Neuer Absatz“
Web to date hat im Laufe der Zeit eine Fülle zusätzlicher Funktionsmodule erhalten, insbesondere im Bereich der Plugins. Damit hier der Überblick gewahrt bleibt, wurde der Dialog „Neuer Absatz“ erweitert und neu gestaltet. Es gibt nun drei Sortierungsoptionen:
a) alphabetisch
b) klassisch
c) benutzerdefiniert
Gerade der letzte Punkt ist hilfreich für User, die bestimmte Features sehr häufig nutzen. Als „Favoriten“ markiert sind sie ab sofort im Schnellzugriff. Das bringt Ordnung und Übersicht und erleichtert das Arbeiten enorm.
Dynamischer Download von Branchen-Assistenten
Geplant ist, den Bereich der Branchenassistenten auch nach Erscheinen von web to date 6.0 weiter auszubauen. Die Funktion „Dynamischer Download“ von Branchen-Assistenten sorgt dafür, dass neue Assistenten - für den Benutzer sichtbar – sofort in die Auswahlliste der verfügbaren Assistenten integriert werden. Wählt der Anwender den Assistenten aus, wird er aus dem Internet automatisch nachgeladen.
Infoseiten-Funktion
Diese Funktion ermöglicht dem web to date Anwender, automatisiert folgende Info-Seiten zu erstellen: Impressum, Kontakt, Nutzungsbedingungen/Disclaimer, Benutzerdefinierte Infoseite. Entsprechende Mustertexte werden bereitgestellt.
Erweiterter Modus für Aufzählungen
Dieses Feature erleichtert dem Anwender das Anlegen und die Pflege von Linksammlungen. Links können beliebig hinzugefügt, umsortiert und editiert werden. Unterschiedliche Linktypen werden durch entsprechende Symbole repräsentiert.
Speicherung des Link-Pools
Bislang funktionierte der Link-Pool als temporäres Klemmbrett: Links, die der Anwender während einer Arbeitsphase häufiger brauchte, konnte er im Linkpool ablegen und dann immer wieder darauf zurückgreifen. Das Feature wurde wie folgt erweitert:
a) Links, die im Link-Pool hinterlegt sind, werden künftig dauerhaft gespeichert und stehen auch bei der nächsten Arbeitssitzung zur Verfügung
b) Links, die wegen Veränderungen im Website-Projekt nicht mehr funktionieren, werden aus dem Linkpool automatisch gelöscht.
Druckfunktion (Administrationsoberfläche)
Diese Funktion ermöglicht es, die Texte eines Projekts direkt aus der Administrationsoberfläche von web to date zu drucken. Dies ist vor allem für solche User von Interesse, die ihre in web to date eingegeben Texte für Korrekturen o.ä. auf Papier ausdrucken möchten.
Parallelinstallation
Eine Parallelinstallation von web und shop to date ist jetzt möglich.
Assistent für automatische Seitenbenennung
Haupt- und Unterseiten werden künftig automatisch mit „sprechenden Namen“ versehen (z. B.: der codierte Seitenname www.test.de/00000339a9c0bf7801 wird umbenannt in www.test.de/unser_team).
Erweiterte Sonderzeichenunterstützung für Ordnernamen
Auf vielfachen Kundenwunsch wird das System so umgestellt, dass Ordner künftig auch die Zeichen „-„ und „_“ unterstützen.

Weitere Features

  • Registerkartenfunktion
  • Erweiterte Suche
  • Hervorgehobener Textabsatz
  • Absatzbilder wahlweise links oder rechts
  • Individuell definierbarer Footer (Fusszeilenbereich)
  • Zeitstempel
  • Facebook "Gefällt mir"
  • Twitter
  • Tagcloud
  • Seite bewerten
  • Erweiterte Google-Sitemap
  • Alt-Tags in Abbildungen
  • Konfigurierbare Title-Tags
  • Link-Tooltips
  • Wechselbanner
  • Fotostapel
  • Aktionsbuttons
  • u.v.m
Preis der Software und der Dienstleistungen auf Anfrage. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier: